Denkmalpflege_AdobeStock.jpeg

Denkmalpflege

Denkmalschutz_300x.png

DENKMALPFLEGE & BESTANDSDOKUMENTATION

Wir digitalisieren historische Gebäude und Kulturdenkmäler

Für die Sanierungsplanung ist ein gutes Aufmaß unabdingbar. Von den Denkmalbehörden werden Aufmaße in höherer Genauigkeit gefordert, als bei Neubauprojekten üblich. Dazu zählen vor allem verformungsgetreue Aufmaße, die genauso zu unserem Leistungskatalog gehören wie detaillierte Aufmaße von Verzierungen, Friesen und Gesimsen. Die jeweilige Genauigkeit wird in vier verschiedene Stufen gegliedert und definiert*:

 

  • Genauigkeitsstufe I – schematisches AufmaßMaßstab 1 : 100

  • Genauigkeitsstufe II – annähernd wirklichkeitsgetreues AufmaßMaßstab 1 : 50 oder 1 : 100

  • Genauigkeitsstufe III – verformungsgetreues AufmaßMaßstab 1 : 50

  • Genauigkeitsstufe IV – verformungsgetreues Aufmaß mit detaillierter DarstellungMaßstab 1 : 25 oder größer

IMG_4963 a.jpg
LEISTUNGSVERZEICHNIS

DENKMALPFLEGE

Hoher Detaillierungsgrad

Verformungsgetreues Aufmaß

Genauigkeitsstufe I – schematisches Aufmaß
Maßstab 1 : 100

  • schematische, jedoch vollständige Darstellung

  • einfache Dokumentation eines Gebäudetyps in Grundrissgliederung, Höhenentwicklung, Form und Außenerscheinung

  • Pläne dienen als Besprechungsgrundlage bei Vorplanungen oder als Grundlage bei Renovierungsarbeiten ohne Eingriff in die Bausubstanz


Darstellungsgenauigkeit: Außenabmessungen und lichte Raummaße, Lage und Größe der Wandöffnungen, Geschoss- und Dachstuhlhöhen, Wand- und Deckenstärken, vereinfachte Dachkonstruktion und Sichtfachwerk


Genauigkeitsstufe II – annähernd wirklichkeitsgetreues Aufmaß
Maßstab 1 : 50 oder 1 : 100

  • wirklichkeitsgetreues Aufmaß

  • Darstellungsgenauigkeit muss innerhalb +/- 10 cm liegen

  • Grundlage für einfache Sanierungs- und Sicherungsmaßnahmen und zur Kartierung restauratorischer Untersuchungen


Darstellungsgenauigkeit: Konstruktion der Struktur der Wände, Spannrichtungen der Deckenbalken, deutlich sichtbare Deckendurchbiegungen, Fußbodengefälle, Wandneigungen sowie Grundrissabweichungen vom rechten Winkel


Genauigkeitsstufe III – verformungsgetreues Aufmaß
Maßstab 1 : 50

  • exaktes und verformungsgetreues Aufmaß

  • Darstellungsgenauigkeit muss innerhalb von +/- 2,5 cm liegen

  • wirklichkeitsgerechte Dokumentation für Restaurierungs- und Umbauplanungen sowie für Zwecke der wissenschaftlichen Bauforschung, der statischen Sicherung und der planungsvorbereitenden Bauzustandsanalyse


Darstellungsgenauigeit: Konstruktion der Struktur der Wände, Konstruktion und Untersicht der Decken, Struktur und Aufbau der Fußböden, Baufugen, Zimmermanns- und Steinmetzzeichen, Hinweise auf frühere Bauzustände, Beschreibung des Baumaterials


Genauigkeitsstufe IV – verformungsgetreues Aufmaß mit detaillierter Darstellung
Maßstab 1 : 25 oder größer

  • exaktes verformungsgetreues Aufmaß

  • Grundlage für komplexe Umbaumaßnahmen mit hohem Schwierigkeitsgrad

  • Darstellungsgenauigkeit muss innerhalb von +/- 2 cm, bei Maßstab 1 : 20 = +/- 1 cm liegen

  • für wissenschaftliche Bauforschung, statische Sicherung, planungsvorbereitende Bauzustandsanalysen, komplizierte Umbaumaßnahmen, Translozierungen und Rekonstruktionen


Darstellungsgenauigkeit: Doppellinien bei Steinfugen, genaue Darstellung von Fenster-, Türleibungen und Zierelementen und je nach Aufgabenstellung kleinste Hinweise auf frühere Bauzustände wie Holznägel, Streifnuten, Beschlaglöcher u.ä. mehr gegebenenfalls in zusätzlichen Detailplänen im Maßstab 1 : 10

*Genauigkeitsdefinition nach: Eckstein, Günter: Empfehlungen für Baudokumentation. Hrsg. vom Landesdenkmalamt Baden Württemberg, Arbeitsheft 7. Stuttgart 1999.

360 Grad View eines Dachbodens in einem denkmalgeschützten Haus, Baujahr um 1870

DENKMALPFLEGE

Definition der Genauigkeitsstufen

PROJEKTBEISPIELE

Viele Anwendungsmöglichkeiten für das 3D Scannen